Internetpräsenz weltwärts

Programmbegleitende Maßnahme entwickeln

Fördermittel beantragen

Mit den weltwärts-Begleitmaßnahmen fördert das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) Maßnahmen, die in erster Linie dazu dienen, die Qualität und die entwicklungspolitisch intendierte Wirkung des weltwärts-Programms zu fördern und insgesamt zur Schärfung des Programmprofils beitragen.

Wer kann einen Antrag stellen?

Antragsberechtigt sind alle im weltwärts-Programm aktiven Trägerorganisationen und deren Zusammenschlüsse (z.B. Konsortien und Verbünde) sowie als gemeinnützig anerkannte Vereinigungen rückgekehrter Freiwilliger, die ihren Sitz in Deutschland haben.

Konzept und Leitfaden für die Antragstellung

Begleitmaßnahmen sollen dazu dienen, die Qualität des weltwärts-Programms zu verbessern und die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen den im weltwärts-Programm aktiven Trägerorganisationen in Deutschland sowie ihren zivilgesellschaftlichen Partnern in den weltwärts-Partnerländern zu fördern. Hierzu gehören insbesondere die Vernetzung, Kooperation und Qualifizierung der aktiven weltwärts-Akteure hinsichtlich der fachlich-pädagogischen Begleitung von Freiwilligen in den Programmkomponenten Nord-Süd und Süd-Nord. Darüber hinaus sollen bisher unterrepräsentierte Gruppen für die Teilnahme am weltwärts-Programm erreicht werden.

Anträge können insbesondere zu folgenden thematischen Schwerpunkten eingereicht werden:

  1. Qualifikation und Fortbildung von Mentorinnen und Mentoren, Vertreterinnen und Vertretern von Entsende- und Aufnahmeorganisationen sowie Einsatzstellen zur fachlich- pädagogischen Begleitung der Freiwilligen im weltwärts-Programm (Maßnahmen zur beruflichen Qualifizierung sind hiermit nicht gemeint)
  2. Kooperation und Vernetzung der beteiligten weltwärts-Akteure im Inland und Partnerland, insbesondere zur Stärkung des Dialogs und Partnerschaftlichkeit zwischen den Träger- und/oder Partnerorganisationen sowie ihren Einsatzstellen
  3. Verbesserung der Programmqualität der beiden Programmkomponenten Nord-Süd und Süd-Nord (z.B. bei der Vorbereitung der Freiwilligen)
  4. Förderung von Inklusion und Diversität, insbesondere durch die Ansprache und Entsendung von bisher nur in sehr kleinem Umfang an der Entsendung beteiligten Gruppen (junge Erwachsene mit abgeschlossener Berufsausbildung, mit Beeinträchtigung oder mit sogenanntem Migrationshintergrund)

Der Antrag wird nach folgenden Kriterien auf Förderungswürdigkeit geprüft:

  1. Bedarfsorientierung
  2. Zielgruppenorientierung
  3. Effektivität
  4. Effizienz
  5. Nachhaltigkeit
  6. Entwicklungspolitische Relevanz

Bitte beachten Sie vor der Antragstellung die detaillierten Hinweise zu den Förderschwerpunkten, Kriterien und Antragsverfahren sowie den Leitfaden für die Antragstellung. Diese entnehmen Sie bitte den Dokumenten des Downloadbereichs unten auf der Seite.

Antragsunterlagen für Begleitmaßnahmen

Die Antragsunterlagen für eine Begleitmaßnahme sind inklusive aller unten genannten Anlagen postalisch und elektronisch in identischer Fassung inklusive aller Anlagen an die Koordinierungsstelle weltwärts zu schicken:

begleitmassnahme@weltwaerts.de

ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH
Koordinierungsstelle weltwärts
Postfach 12 06 19
53048 Bonn

Checkliste für einen vollständigen Antrag

  1. Antragsformular wwBegleitmaßnahmen (PDF)
  2. inkl. Anlage 1: Verbindlicher Finanzierungsplan
  3. Anlage 2: Darstellung der Maßnahme (DOC)
  4. Anlage 3: Stellungnahme/n Ihrer Kooperationspartner bzw. Partnerorganisation/en zu deren Bedarf und Erwartungen an die geplante Maßnahme (mit deutscher Übersetzung)
  5. Anlage 4: Nachweis über die Regelung der Mittelweitergabe und Mittelsteuerung bei (mit Unterschrift aller Beteiligten).

Erläuterung zu Anlage 4: Der Nachweis ist nur dann zu erbringen, wenn der Antragsteller beabsichtigt, die BMZ-Förderung an andere Entsendeorganisationen weiterzuleiten. Weiterleitung heißt hier, dass die BMZ-Förderung vollständig oder anteilig auf Grundlagen eines Weiterleitungsvertrags an Dritte im Sinne von anderen weltwärts-Entsendeorganisationen, die an der Maßnahme beteiligt sind, weitergeleitet wird. Überweisungen aufgrund von Rechnungen sind hier nicht gemeint.

Wichtiger Hinweis

Bitte beachten Sie bei der Beantragung von Begleitmaßnahmen die Hinweise im „Leitfaden für die Antragstellung von Begleitmaßnahmen“ (PDF).

Vorlage für Teilnehmerliste

In der Downloadbox am Ende dieser Seite finden Sie eine Teilnehmerliste, um im Verwendungsnachweis die Anwesenheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei den Veranstaltungen, die im Rahmen der Begleit- oder Rückkehrmaßnahmen bewilligt wurden, dokumentieren zu können. Aus der Teilnehmerliste sollte hervorgehen, für welche Aufnahme-, Entsende- oder Partnerorganisation (oder ggf. Einsatzplätze) und in welcher Funktion in Bezug auf das weltwärts-Programm die Teilnehmenden anwesend waren (z.B. auch durch die Angabe der entsprechenden EP- bzw. AO-/EO-Nr.). Es steht Ihnen frei, auch eigene Listen zu verwenden. Werden eigene Teilnehmendenlisten verwendet, achten Sie bitte darauf, dass sie alle wesentliche Informationen der Vorlage enthalten und die Teilnehmenden mit ihrer Unterschrift ihre Teilnahme bestätigen.

Zusätzlich erforderliche Anlagen für Antragsteller, die noch keine Trägerprüfung im Rahmen des weltwärts-Programms erfolgreich durchlaufen haben:

  • Satzung
  • Gemeinnützigkeitsbescheid
  • Auszug aus dem Vereinsregister
  • Finanzberichte der letzten 3 Jahre
  • Jahresberichte der letzten 3 Jahre

Antragsfristen

Es gibt im Jahr zwei Antragsfristen für Begleitmaßnahmen. Die Bearbeitungszeit der Anträge beträgt circa drei Monate, sofern die Unterlagen vollständig sind.

Die Tabelle beschreibt die Antragsfristen für Programmbegleitmaßnahmen
01. Januar Antragsfrist für Maßnahmen, die von April bis August beginnen
01. Juni Antragsfrist für Maßnahmen, die von September bis März beginnen

Mittelanforderung für Begleitmaßnahmen

Nach der Bewilligung des Antrags durch das BMZ wird ein Weiterleitungsvertrag geschlossen. Erst nach Abschluss des Weiterleitungsvertrags können Sie die Barmittel mit dem Formblatt zur "Mittelanforderung für die Finanzierungslinie Begleitmaßnahmen" bei der Koordinierungsstelle weltwärts abrufen.

Sie können die Mittel rückwirkend oder im Voraus für die in einem Zeitraum von bis zu sechs Wochen anfallende Kosten abrufen. Entsprechend den allgemeinen zuwendungsrechtlichen Vorschriften erfolgt der Abruf der Mittel in einem anteiligen Verhältnis entsprechend dem Anteil, der Ihnen im Weiterleitungsvertrag bewilligt wurde (bis maximal 75 Prozent BMZ-Anteil).

Ansprechpersonen für Begleitmaßnahmen

Die Beratung der Antragsteller, die Vorprüfung der Anträge sowie die Abwicklung nach Bewilligung durch das BMZ erfolgt über die Koordinierungsstelle weltwärts. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Melanie Segueda
Telefon: (0228) 20 717 - 249

Anna Winkelkotte
Telefon: (0228) 20717 - 242

E-Mail: begleitmassnahme@weltwaerts.de